kremel1.JPG (37710 Byte)  

Cantio Triplex

Zu einem faszinierenden ‘Dreiklang’ fügen sich in diesem vielfach ausgezeichneten Programm Klänge von drei äusserst verschiedenen Musikstilen, die doch im weitesten auf demselben Untergrund Wurzeln:

  • früheste byzantinische Musik,
  • älteste russische Mehrstimmigkeit (für dieses Programm eigens aus alten Manuskripten übertragen)
  • Musik eines der Grossen der Abendländischen Musikgeschichte, GUILLAUME DUFAY.

Raffiniert und klangsinnlich sind Dufays Kompositionen, eindringlich und ‘unendlich’ die russische Musik, während das byzantinische Element schliesslich einen beinahe ekstatischen Ton ins Programm bringt.

Mit erfindungsreicher Klangpalette, Virtuosität und Einfallsreichtum wird das ‘ensemble diferencias’ dieser Vielfalt spielerisch gerecht

 

 

Das Programm  
Guillaume Dufay (1400 - 1474)   
Anonymous / G. Dufay  
Guillaume Dufay




Sophronios (Patriarch of Jerusalem
                   634 - 638)
Russian Anonymous (ca. 1670)
Russian Anonymous (ca. 1650)
Russian Anonymous (ca. 1680)

Andreas von Kreta (660 - 732)
Guillaume Dufay
  1. Ave maris stella
  2. Bon jour, bon mois (diminution Dufay)
  3. Hélas, ma dame
  4. Je me complains piteusement
  5. Sanctus
  6. O tres piteulx / Omnes amici eius: "Lamentatio sancte matris ecclesiae   Constantinopolitane"
  7. Oútos ho theós (Hymne aus dem Sticherarion)
                                                                         
  8. Gospodi Wozzwach (Stichiro über Grablegung Marias)
  9. "Heilige Dreifaltigkeit"
  10. Polielej, utrenja (Synodalsammlung des historischen Museums Moskau)
                                                                       
  11. Kanon (für das Fest des Hl. Lazarus)
  12. Cantio triplex
  13. O sancte Sebastiane / O martyr Sebastiane / O quam mira refulsit gratia
  14. Vergine bella
 

'Un quatuor de flûtes à bec qui nous pousse hors des sentiers battus et nous enivre d’une fantaisie des plus déconcertantes...c’est surtout un quatuor extrêmement brillant qui s’exprime avec une liberté touchant e, dans un jeu superbe.' (Diapason 1/99) 

'A disc guaranteed to fascinate, and recommended to all adventurers.' (Goldberg 1/99)

'Ausgezeichnetes Gesamtbild, wobei die Chansons von Guillaume Dufay am rundesten gerieten.' (Basler Zeitung)

 

cantio5.JPG (52931 Byte)

ensemble diferencias: "cantio triplex" - Divox Antiqua CDX-79610

Byzanz (7.Jh.) - Dufay (15.Jh.) - Moskau (17.Jh.)

 

zurück